Ziele

"Dem Lernen Flügel verleihen!" Unter diesem Motto steht der Deutsche Schulpreis, den die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung im Jahr 2006 ins Leben gerufen haben. Kooperationspartner sind die ARD und DIE ZEIT Verlagsgruppe.
 

Gute Schulpraxis im Mittelpunkt

Vielen Schulen in Deutschland gelingt es, für Lernen zu begeistern und Schule als Ort des Staunens zu gestalten. Sie setzen Kreativität frei, lassen Lust an Leistungen entstehen, stärken Lebensfreude und Lebensmut und erziehen zu Fairness und Verantwortung. Diese hervorragenden Schulen sind pädagogisch richtungsweisend und Inspiration für andere.

Damit ihre Konzepte und Ideen auch für andere Schulen wirksam werden können, brauchen sie öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung. Deshalb haben die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung im Jahr 2006 den Wettbewerb des Deutschen Schulpreises ins Leben gerufen. Mit dem Preis wollen die Stiftungen pädagogische Leistung würdigen und für die Schulentwicklung in Deutschland insgesamt nutzbar machen.

Grundlage des Wettbewerbs ist ein umfassendes Bildungsverständnis, das in den sechs Qualitätsbereichen zum Ausdruck kommt: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

 

Mehr als ein Wettbewerb

Nach über zehn Jahren ist aus dem Deutschen Schulpreis mehr geworden als nur der Wettbewerb selbst. Im Forschungsprogramm "Wie geht gute Schule? - Forschen für die Praxis" wird die exzellente Schulpraxis der Preisträgerschulen erforscht, um die Lücke zwischen Schulpraxis und Bildungsforschung zu schließen. Im Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen des Deutschen Schulpreises nehmen Vertreter von Bewerberschulen teil, die keinen Preis gewonnen haben. Zwei Jahre lang arbeiten sie gemeinsam und mit Experten an ihrer Schulentwicklung.

 

Die Deutsche Schulakademie

Die Deutsche Schulakademie – gegründet von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung – ist eine bundesweit aktive und unabhängige Institution für Schulentwicklung und Lehrerfortbildung. Ziel der Akademie ist es, die Modelle ausgezeichneter Schulpraxis aus über 10 Jahren Deutscher Schulpreis in die Breite der Schullandschaft zu tragen. Dazu pflegt, koordiniert und moderiert die Akademie ein Netzwerk reformerfahrener und engagierter Schulleiter und Lehrer. Mit Unterstützung von Wissenschaftlern und weiteren Experten werden erfolgreiche Konzepte aus der Praxis aufbereitet und praxisnahe Fortbildungsangebote organisiert. So bietet die Akademie Schulen die Möglichkeit im Austausch von und mit den Besten zu lernen. Dieser konsequente Praxisansatz ist einzigartig in Deutschland.

DSA_335x152.jpg
Ausführliche Informationen zu Profil, Zielen, Zielgruppen, Programmen und aktuellen Neuigkeiten rund um die Deutsche Schulakademie finden Sie unter:

 

Das Deutsche Schulportal

"Für mehr gute Schulen" – das ist der Leitspruch des Deutschen Schulportals: Die Online­platt­form ist ein unabhängiges Fach­medium für alle, die sich für Schul- und Unterrichts­entwicklung interessieren. Das Schulportal stellt erfolgreiche Konzepte aus der Schul­praxis vor und bietet aktuelle Informationen und Beiträge rund um die Themen Schul­praxis, Bildungs­politik und Wissenschaft. Das Deutsche Schulportal will Schulleitungen und Lehr­kräfte bei ihren Aufgaben begleiten und inspirieren – sei es bei der Weiter­entwicklung des Unter­richts, in Schul­entwicklungs­fragen oder der Gestaltung des Schul­lebens. Fester Bestandteil des Schulportals sind die Konzepte der Schulen, die mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurden. Die Konzepte wurden von der Deutschen Schulakademie in Film, Bild und Text aufbereitet. Das Deutsche Schulportal stellt diese konkreten Ideen und Projekte aus den Preisträgerschulen vor.

DDSP_Logo_RBG_335x152.png
Von Digitalisierung, über selbstständiges Lernen, kollegialer Teamarbeit bis zu Kooperationen im Stadtteil – stöbern Sie in der Konzeptdatenbank und lese Sie tagesaktuelle Artikel, Interviews und unterhaltsame Kolumnen auf: