Die Deutsche Schulakademie

„Dem Lernen Flügel verleihen!“
Eine Schulakademie aus der Praxis für die Praxis!

Die Deutsche Schulakademie ist eine bundesweit aktive und unabhängige Institution für Schulentwicklung und Lehrerfortbildung, die als gemeinnützige Organisation von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung getragen wird. Ziel der Deutschen Schulakademie ist es, Modelle und Konzepte ausgezeichneter Schulpraxis systematisch zu sichten, weiterzuentwickeln und über praxisnahe Fortbildungs­angebote in die Breite der Schullandschaft zu tragen. Dabei wendet sie sich mit ihren Angeboten an alle Schulen in Deutschland sowie an Ministerien, Lehrerfortbildungsinstitute, Kommunen und private Schulträger. Die Deutsche Schulakademie stellt Materialien über gute Schulpraxis zu Verfügung, lädt zum Erfahrungsaustausch ein, berät zu Fragen der Schul- und Unterrichts­entwicklung, organisiert Fortbildungen und entwirft Schulentwicklungs­programme.

Bei ihrer Arbeit orientiert sich die Akademie an den sechs Qualitätsbereichen des Deutschen Schulpreises. Die dort formulierten Kriterien sind als Richt­schnur für gute Schule etabliert. Ihre fachliche Reputation gewinnt die Akademie aus dem Netzwerk der Preisträger des Deutschen Schulpreises: Die Preisträgerschulen bilden die Quelle und das Reservoir für innovative und praxiserprobte Konzepte der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Mit diesem Netzwerk kann die Arbeit der Deutschen Schulakademie auf Schulleitungen und Lehrkräfte bauen, die deutschlandweit als besonders reformerfahren, erfolgreich und engagiert gelten.

Website der Deutschen Schulakademie

Ausführliche Informationen zu Profil, Zielen, Zielgruppen, Programmen und aktuellen Neuigkeiten rund um die Deutsche Schulakademie finden Sie unter: