Gruppenbild der Siegerschule aus Greifswald

Der Deutsche Schulpreis 2018

Foto: Max Lautenschläger Die Gewinner stehen fest: Das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald erhält den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis 2018. Fünf weitere Preise in Höhe von je 25.000 Euro gehen nach Bremen, Mengerskirchen, Hannover, Münster und Bochum.
 

Aktuelle Meldungen

Das Deutsche Schulportal Vorschaucollage

Wo gute Ideen Schule machen: Das Deutsche Schulportal

Seit Anfang Mai hat Schule eine neue Plattform: Das Deutsche Schulportal bietet Wissen, Inspiration und Diskussion rund um die Themen Schulpraxis, Bildungspolitik und Wissenschaft.
Uta_Micaela_Duerig_220_147.jpg

"Der größte Schatz des Deutschen Schulpreises ist das Wissen der Preisträgerschulen"

Im Interview spricht Uta-Micaela Dürig, stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung, über Inklusion, Bildungspolitik und darüber, wie Schulen vom Deutschen Schulpreis profitieren können.
DSP_Videos_Teaser_220x145.jpg

Die Qualitätsbereiche als Wegweiser für Schulen

Was macht eine Schule zur besten Schule Deutschlands? Die sechs Qualitätsbereiche des Deutschen Schulpreises sind nicht nur Auswahlkriterien, sondern auch Wegweiser für Schulen. Im Interview sprechen Mitglieder der Jury und Vorjury über die Bereiche, aktuelle Erkenntnisse und Best-Practice.

Stimmen zum Schulpreis

 
"Überall in Deutschland gibt es Schulen mit hervorragendem Unterricht. Der Deutsche Schulpreis unterstreicht dies: Er prämiert Schulen, deren Unterrichtskonzepte besonders innovativ und exzellent sind."


Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

Die neuesten Videos

Publikationen

Publikationen der Robert Bosch Stiftung



Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.)

Diskussionspapier "Stiftungen und demografischer Wandel"

Das Diskussionspapier bildet mit 10 Empfehlungen für Stiftungshandeln im demografischen Wandel die inhaltliche Grundlage für Diskussionen auf dem Deutschen StiftungsTag 2016. Gefördert wurde die Publikation von der Robert Bosch Stiftung, der Körber-Stiftung und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Für die Robert Bosch Stiftung haben die Bereichsleiterinnen Ottilie Bälz (Gesellschaft) und Dr. Bernadette Klapper (Gesundheit) mitgewirkt.

Robert Bosch Stiftung (Hg.)

Chamisso (Nr. 14, 2016)

Das Magazin zum Adelbert-von-Chamisso-Preis. Aus dem Inhalt:

- Die Preisträgerin Esther Kinsky

- Zwei Jubilare: Zsuzsanna Gahse und Gino Carmine Chiellino

- Galsan Tschinag über seine Sprache D’wa d’l

Dirk Richter, Hans Anand Pant

Lehrerkooperation in Deutschland

Eine Studie zu kooperativen Arbeitsbeziehungen bei Lehrkräften der Sekundarstufe I. Die Studienautoren sehen in einer stärkeren Teamarbeit zwischen Lehrkräften einen Erfolgsfaktor für gute Schule, die gerade angesichts wachsender Heterogenität im Schulsystem an Bedeutung gewinnt. Deshalb steht Kooperation im Fokus der Umfrage und der Studie von Dirk Richter und Hans Anand Pant.

Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Gutachten: Flüchtlinge regional besser verteilen

Das Gutachten "Flüchtlinge regional besser verteilen - Ausgangslage und Ansatzpunkte für einen neuen Verteilungsmechanismus" wurde vom Institut der Deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag der Robert Bosch Stiftung erstellt. Die Experten des IW empfehlen einen transparenten Verteilungsmechanismus auf Länder und Kommunen unter Berücksichtigung von Wohnraum- und Versorgungskapazitäten, Arbeitsmarktperspektiven und des Bildungssystems.

Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut an der Universität zu Köln

Studie: Finanzierung der Flüchtlingspolitik

Die Studie "Finanzierung der Flüchtlingspolitik - Für eine ausgewogene Finanzierung der Flüchtlingsleistungen bei Bund, Ländern und Kommunen" wurde vom Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstitut an der Universität zu Köln im Auftrag der Robert Bosch Stiftung erstellt. Die Studie rät dazu, finanzielle Leistungen langfristig gemäß dem Leitsatz "Geld folgt Flüchtling" zu verteilen.

Robert Bosch Stiftung (Hg.)

Themendossier Zugang zu Gesundheitsleistungen und Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge und Asylbewerber

Das "Themendossier Zugang zu Gesundheitsleistungen und Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge und Asylbewerber: Von der Erstversorgung bis zur psychosozialen Behandlung" ist die vierte Publikation der Robert Bosch Expertenkommission zur Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik. Im Frühjahr 2016 legte die Kommission einen Abschlussbericht vor.

Forschungsbereich beim Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)

Was wir über Flüchtlinge (nicht) wissen

Die Expertise stellt den aktuellen Forschungsstand dar und identifiziert Forschungslücken zu den Lebenslagen von Flüchtlingen.

Robert Bosch Stiftung (Hg.)

Themendossier Unterbringung und Wohnen von Flüchtlingen

Das "Themendossier Unterbringung und Wohnen von Flüchtlingen: Engpässe überwinden – Kommunen entlasten" ist die dritte Publikation der Robert Bosch Expertenkommission zur Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik. Im Frühjahr 2016 legte die Kommission einen Abschlussbericht vor.

Robert Bosch Stiftung (Hg.)

Neues aus der Robert Bosch Stiftung im Bosch Zünder 4/2015

Aktuelles aus der Robert Bosch Stiftung im Bosch Zünder, der internationalen Mitarbeiterzeitung der Bosch-Gruppe.

Robert Bosch Stiftung (Hg.)

Foundation News in Bosch Zünder 4/2015

Stiftungsseite im Bosch-Zünder, internationale Mitarbeiterzeitung der Bosch-Gruppe. Englische Ausgabe.